Rajmah Masala

Rajmah Masala (Kidneybohnen Eintopf)  – eine echte Alternative zu chili sin carne und für alle, die es Herzhaft mögen, ist das genau dies das richtige Masala (indische Gewürzmischung).  Diese Art von Eintöpfen kennen wir als Curry oder Sabjee. Schlicht und Alltagstauglich in Kombination mit Reis oder mit etwas mehr wie gebratenen Kartoffeln mit Erbsen und Cocos-Chutney oder Raita (Soja-Joghurt+eine Prise Salz) (hilft wenn es mal zu schaft geworden ist) schmeckt Rajmah Masala fantastisch.

IMG_3985 IMG_4539

Rajmah Masala – die Zutaten:

  • Kidney Bohnen (über Nacht in kaltem Wasser einweichen und im Schnellkochtopf ca. 10 Min. garen)
  • 1 Lorbeerblatt
  • 2 Tl Rajmah Masala (fertige Gewürzmischung aus dem indischen Laden)
  • 1 grüne Chili (ohne Kerne ist sie weniger scharf)
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 rote Zwiebel
  • 250 g Tomaten Püree
  • 1/2 Tl Kurkuma
  • 2 Tl Salz
  • 1 Prise Zucker
  • 1/2 Tl Grama Masala
  • 250 ml Wasser

Rajmah Masala- So gelingt es:

Lorbeerblatt und und 2 Tl Rajmah Masala (Gewürzmischung) ohne Öl in einer Pfanne leicht anrösten. Gewürze beiseite stellen.

Chili in kleine Ringe schneiden. Knoblauchzehen schälen und hacken. Zwiebel schälen und in feine Würfel schneiden.

Öl in der gleichen Pfanne erhitzen. Chili, Knoblauch, Zwiebeln goldbraun anrösten. Tomaten Püree dazugeben kurz mit anbraten. Kurkuma, Grama Masala, Salz, Zucker und angeröstete Gewürze dazugeben. Mit Wasser etwa 5 Min. bei mittlerer Hitze köcheln lassen. Vorgekochte Kidneybohnen dazugeben etwa 15 – 20 Min. köcheln lassen. Einige Kidneybohnen zerdrücken oder pürieren. Abschmecken ggf. nachwürzen.

Reis wie gewohnt kochen.

Rajmah Masala – Servieren:

Rajmah Masala in eine kleine Schüssel geben und mit Reis servieren. Chapati passt auch wunderbar dazu. Guten Appetit wünscht Bettina Veranstalterin Serendipity – Stuttgarts veganer Kochkurs