veganes Moussaka – Griechenland!

Nachdem ich ich in griechischen Restaurants verzweifelt bin, habe ich nun selbst veganes Moussaka gekocht. Ein sehr leckeres, variables Reisgericht aus Griechenland. Falls Ihr das gleiche erlebt, hier das Rezept für eine alltags taugliche, vegane Moussaka. καλή όρεξη oder guten Appetit!

IMG_5028

Moussaka – die Zutaten (2 Personen als Hauptgang):

  • 1 Tassen Reis (vorgekocht)
  • 1 mittlere Zucchini
  • 1 kleine Aubergine
  • ca. 200 ml Tomatenpüree
  • 1 grüne Chili (optional, wer es mag)
  • 1 mittlere Zwiebel
  • 1 Prise Zucker
  • Salz
  • Öl
  • 1/2 Tasse Berglinsen (vorgekocht)
  • Einfach garnieren: Gehackte Cashews und Frühlingszwiebel oder Minze drüber streuen

    Alternative: Überbacken mit Mandelmus
    Alternative: Überbacken mit 150 ml Sojamilch, Hefeflocken, Paniermehl

 

Moussaka- So gelingt es:

Reis wie gewohnt separat kochen. (Auf Wunsch: Berglinsen am Vortag einweichen und separat kochen.)
Zwiebel schälen, klein würfeln.
Chili würfeln.
Zucchini, Aubergine waschen und mit der Schale in kleine Würfel schneiden.
Tomaten mit Schale pürieren.

Zwiebel und Chili in einer Pfanne mit erhitztem Öl anbraten. Eine Prise Zucker darüber geben.
Zucchini und Aubergine dazugeben und anrösten ca. 15 Minuten bei mittlerer Hitze.
Tomatenpüree dazugeben.
Nun den gekochten Reis (optional: Linsen) und Salz hinzugeben und weiter garen lassen. Abschmecken. Bei Bedarf noch etwas Wasser dazugeben, das Gericht ist jedoch „trocken“.

Die einfache Version serviert mit gehackten Cashew Kernen und Frühlingszwiebeln oder Minze.
Alternativ: Moussaka wie beschrieben zubereiten, in eine Auflaufform geben und überbacken bei etwa 180 Grad/Umluft.
Eine weitere Alternative: Eine Soße aus Sojamilch, Hefeflocken (je nach Geschmack erst mal mit 1 El beginnen), und Paniermehl bei etwa 180 Grad/Umluft überbacken.